Starkregenereignisse und Unwetter

Schwere Unwetter und Starkregenereignisse haben gezeigt, wie wichtig das Motto „Vorsorge ist besser als Nachsorge“ sein kann. Bereits ein Nasssauger oder eine kleine Tauchpumpe können bei wenigen Zentimetern Wasser im Keller eine große Rolle spielen. Oftmals reichen sogar ein Ausreibfetzen und ein Kübel, um eingetretenes Wasser zu beseitigen.

Bei den vielen Unwettern treffen meist innerhalb kürzester Zeit zahlreiche Hilferufe aufgrund von plötzlichen Wetterumschwüngen bei der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf ein. Auch für eine gut aufgestellte Feuerwehr, wie die Freiwillige Feuerwehr Absdorf, ist es jedoch schwierig, allen betroffenen Personen in dieser Situation gleichzeitig helfen zu können.

Welche präventiven Maßnahmen können im privaten Haushalt getroffen werden, um für Starkregenereignisse gerüstet zu sein?

  • regelmäßiges Reinigen und entleeren der Regensinkkasten und Rigole
  • laufende Wartung der Rückstauklappen oder Hebeeinrichtungen
  • Vorbereiten von Sandsäcken, Planen, Schaltafeln, etc. um Kellerfenster oder Lichtschächte abdichten zu können

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf wurde auf die zunehmenden Unwettereinsätze reagiert und durch Finanzielle Eigenemittel in weitere Ausrüstung investiert.

Weitere Beiträge

FFA